Das Rollende Museum

Die Rennwagen

Wie kaum ein anderes Museum steht das Porsche Museum für Lebendigkeit und Abwechslung. Die bisher gelebte Philosophie des „Rollenden Museums“ wird auch weiterhin Aufgabe des Porsche Museums bleiben und die neu gestaltete Ausstellung in Zuffenhausen beleben und attraktiv ergänzen.

Statt einer konventionellen, statischen Ausstellung bietet das Porsche Museum damit ein ständig wechselndes Bild. Die immer wieder neu arrangierten Objektkombinationen entsprechen dem Selbstverständnis eines modernen Unternehmens, das im Spannungsverhältnis von Tradition und Innovation steht.

Mit diesem Konzept des „Rollenden Museums“ geht Porsche einen eigenen Weg. Und so erfüllen auch die Museumsexponate den Zweck, zu dem sie einmal gebaut worden sind: Sie fahren!

Sechs Gesamtsieger von Porsche in Le Mans


Porsche ist die erfolgreichste Marke in der fast 100-jährigen Geschichte von Le Mans. Seit mehr als sechs Jahrzehnten verbinden den Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen insgesamt 19 Gesamtsiege, unzählige Klassenerfolge und unbeschreibliche Emotionen mit den 24 Stunden von Le Mans, dem größten und traditionsreichsten Motorsportereignis der Welt. Vor 50 Jahren, am 14. Juni 1970 gelang Porsche dort mit dem 580 PS starken Sportwagen 917 KH der erste Gesamtsieg, der zu den wichtigsten Erfolgen von Porsche im Motorsport zählt. Aus diesem Anlass brachte das Porsche Museum den ersten Siegerwagen sowie fünf weitere Erstplatzierte zurück an die Originalstätte in Frankreich. Zusammen mit dem 917 KH aus dem Jahr 1970 fuhren der 917 KH von 1971, der 936/81 Spyder von 1981, der 962 C von 1987, der 911 GT1 ´98 sowie der letzte Gesamtsieger, der 919 Hybrid von 2017, über die Geraden und Kurven von Le Mans sowie durch symbolträchtige Elemente wie den Dunlop-Bogen.

Zudem kamen zwei Giganten und zwei Protagonisten von einst erstmals zusammen: Hans Herrmann, der zusammen mit Richard Attwood 1970 den ersten Gesamtsieg nach Zuffenhausen holte, und sein Originalauto von damals, trafen auf Timo Bernhard, den letzten Porsche-Le-Mans-Gesamtsieger und den Porsche 919 Hybrid von 2017.

Porsche | Le Mans

Der Porsche Boxster Bergspyder trifft auf den originalen 909 Bergspyder

Ungefähr 50 Jahre liegen zwischen dem Boxster Bergspyder und den 909 Bergspyder. Beide wurden mit dem gleichen Ziel konstruiert: maximale Gewichtseinsparung.

Porsche Boxster Bergspyder

Besucherinformation

Unsere Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 9 – 18 Uhr.

Anschrift
Porscheplatz 1
70435 Stuttgart-Zuffenhausen

Kontakt

Anrufe aus dem Inland 0049 (0) 800 - 3560911
Internationale Anrufe 0049 (0) 711 - 911 20911

info.museum@porsche.de


Werksführungen

Bis auf Weiteres nehmen wir für das Jahr 2020 keine Buchungsanfragen für Werksführungen entgegen. Möchten Sie eine Anfrage für 2021 stellen, dann tun Sie das bitte ab November 2020. Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Kontakt

Anrufe aus dem Inland 0049 (0) 800 - 3560911
Internationale Anrufe 0049 (0) 711 - 911 20911

werksfuehrungen@porsche.de


Events

Jetzt neu: unser „Frühstück am Porscheplatz“ in Zuffenhausen. Weitere Informationen dazu und zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier.


News

Die Wiederaufnahme des Museumsbetriebs wurde an den Vorgaben des Bundes und des Landes Baden-Württemberg zum Schutz vor der Ansteckung mit dem Coronavirus ausgerichtet. Dies beinhaltet beispielsweise ein neues Wegeleitsystem im gesamten Gebäude, um den Mindestabstand von 1,50 m unter unseren Besuchern zu gewährleisten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich zu Ihrem Schutz und auch dem unserer Mitarbeiter maximal 250 Personen gleichzeitig im Museum aufhalten dürfen.

Gerne stellen wir Ihnen Schutzmasken und Desinfektionsmittel für Ihren Besuch im Porsche Museum bereit.

Um einen reibungslosen Ablauf vor Ort und eine Einhaltung der Vorgaben sicherstellen zu können, bitten wir Sie, die abgebildeten Anweisungen vor und im Porsche Museum zu beachten.